Lehrstuhl Prof. Weber

Kurzportrait der Abteilung

Die Tätigkeitsschwerpunkte der Abteilung liegen in der Kriminologie, dem Strafsanktionenrecht, dem Straf- und Massnahmenvollzug sowie dem Jugendstrafrecht.

Sowohl in der Forschung als auch in der Lehre und Weiterbildung pflegen wir interdisziplinäre Sicht- und Herangehensweisen. In der Abteilung sind folgende Disziplinen vertreten: Rechtswissenschaften, Kriminologie, Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaften.

Wir stehen im Austausch mit weiteren Fachbereichen wie der Ethnologie und der forensischen Psychiatrie.

Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie

Ansprechspersonen

Seminare: Kevin Sacher, Jann Schaub

Strafrecht BT: Kevin Sacher, Jann Schaub

Straf- und Massnahmenvollzug; Jugendstrafrecht: Jonas Weber

Strafsanktionenrecht: Jann Schaub

Kriminologie und Rechtspsychologie: Martin Brandenstein

Der Einbezug von Erkenntnissen aus der Forschung, die Praxisorientierung sowie die Diskussion kontroverser Positionen und Meinungen bilden die Leitlinien für unsere Lehrveranstaltungen.

 

Hauptstudium

Im Hauptstudium der Rechtswissenschaften bieten wir derzeit die Vorlesung Stafrecht Besonderer Teil "Straftaten gegen Leib und Leben, gegen die Freiheit und gegen die Ehre" (Strafrecht Besonderer Teil I / 1. Hälfte) an.

 

Masterstudium

Auf der Masterstufe sind wir insbesondere für folgende Lehrveranstaltungen zuständig: Strafsanktionenrecht; Straf- und Massnahmenvollzug; Jugendstrafrecht; Kriminologie I: Theorien und Themenfelder; Kriminologie II: Methoden und empirische Befunde; Kriminologie III: Kriminalpolitik; Rechtspsychologie.

Einmal jährlich findet ein gemeinsames Vertiefungsseminar mit dem Departement für Öffentliches Recht (Proff. Künzli und Achermann) zu Fragen des Freiheitsentzugs statt.

Gemeinsam mit dem Departement für Öffentliches Recht (Proff. Künzli und Achermann) wird seit dem Herbstsemester 2017 die Human Rights Law Clinic Bern angeboten.

School of Criminology, International Criminal Law and Psychology of Law (SCIP)

Wir sind über Lehrveranstaltungen und die Betreuung von Diplom- und Masterarbeiten in der SCIP engagiert.

 

Referate und Workshops

Wir bieten in Zusammenarbeit mit Praxispartnern Weiterbildungsveranstaltungen in unseren Themenschwerpunkten an.

Seit dem 1. Januar 2015 ist die interdisziplinäre Forschungsgruppe "Prison Research" institutionell am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Bern (Schweiz) verankert. Zuvor ist ab 2006 an der Universität Freiburg i.Ü. am Studienbereich Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit sukzessive dieser Forschungsschwerpunkt auf dem Gebiet des Justizvollzugs (Freiheitsentzug, Straf- und Massnahmenvollzug) aufgebaut worden.