Institut für Strafrecht und Kriminologie

  • Geboren am 28.08.1992
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bern (2012-2019)
  • Hochschulpraktikum im Bundeshaus (2019-2020)
  • Wissenschaftlicher Assistent und Doktorand am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Bern seit Oktober 2020

Arbeitstitel: Das Potenzial von „Nudging“ für den Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und des Strafrechts

Im Rahmen dieses Dissertationsprojekts soll das Potenzial von „Nudging“ (oder libertärer Paternalismus) für den Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und des Strafrechts untersucht werden. Im Zentrum stehen die Ermittlung und Entwicklung von „Nudges“ mit Relevanz für Verbrechensentscheidungen und eine ethische Auseinandersetzung mit dem Konzept des „Nudging“ als politisches Steuerungsinstrument.